Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalte Sie in unserer Cookie-Richtlinie. OK

Geschichte

Die Geschichte des Aigua Blava Hotels

Das Aigua Blava Hotel wurde 1934 von Clara Capellà, "la Clareta" an der Badia d'Aiguablava in Begur, im Herzen der Costa Brava gegründet und ist während des über 75-jährigen Bestehens der Familientradition treu geblieben. Es befand sich stets in Händen der gleichen Familie und wird derzeit in der dritten und vierten Generation weitergeführt.

Clara Capellà fand in ihrem Schwiegersohn "Xiquet" Sabater den entscheidenden Part, der es ihr erlaubte, das Hostal de Ca la Clareta in das derzeitige Aigua Blava Hotel, das Anfang des Jahrhunderts auf dem Anwesen El Paradís erbaut wurde, zu verwandeln.

Wie Joan Ventosa i Calvell aufführt, wurde womöglich an genau diesem Ort vor 100 Jahren der Abschnitt der katalanischen Küste zwischen dem Tordera-Fluss bis nach Frankreich als COSTA BRAVA getauft:

"… ich glaube wirklich, dass bei einem unserer Ausflüge, während wir uns in Begur auf dem so genannten Anwesen Paradis unseres Freundes Ventura Sabater am Strand von Fornells aufhielten, sich ein Gespräch ergab, in dessen Verlauf die Küste auf den Namen Costa Brava getauft wurde”

Xiquet und die übrige Familie haben den unternehmerischen Geist von "Großmutter Clareta" beibehalten, wodurch das Hotel zu einer viel gelobten und mehrfach ausgezeichneten Einrichtung der Umgebung geworden ist, die sowohl im In- als auch im Ausland hohes Ansehen genießt.

Das Aigua Blava Hotel hat Gastfreundschaft in einen Alltagsluxus verwandelt, der seinen Gästen täglich zugute kommt, ohne an familiärer Atmosphäre und Nähe zu verlieren; Beweis hierfür ist die Anerkennung welche die Kunden uns Jahr für Jahr mit ihrem erneuten Besuch zollen.